Margret Schneider - psymeco
Heilpraktiker für Psychotherapie
in Nürnberg auf  jameda
Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V. (VFP) National Guild of Hypnotists zertifiziert nach Institut für klinische Hypnose Ausgebildeter Hypnotiseur Advanced Level

Blockaden

Blockaden

Maria hat richtig gebüffelt und der Lehrstoff „sitzt“. Und dann beim Examen… ist nichts mehr da, kann nichts abgerufen werden – ein totaler Black out. Ähnlich geht es Herrn Meier, der sich perfekt auf die wichtige Präsentation vorbereitet hat und dann beim Termin keinen „geraden Satz“ herausbringt. Frau Schulze hat hingegen das Gefühl, im Leben immer nur bis zu einem gewissen Punkt zu kommen und dann geht es einfach nicht weiter.

Schuld sind oftmals Blockaden oder auch mentale Sperren. Sie behindern eine optimale Entwicklung, eine Leistung oder eine notwendige Reaktion und lassen uns immer wieder „gegen die Wand laufen.“

Wir nehmen eine Blockade deshalb so bewusst wahr, weil die Erfahrung „Ich kann das eh nicht“  in unserem Unterbewusstsein fest gespeichert ist.
Entsteht eine Situation, in der man endlich über sich hinaus wachsen oder sich bewähren  will oder soll, dann suggeriert das Unterbewusstsein die gespeicherte Erfahrung und dieses Verhaltensmuster wird sofort wieder aktiv.  Dies wiederum verstärkt das Gefühl zu versagen.

Die negativen Glaubenssätze führen dazu, dass man sich immer wieder boykottiert, immer wieder in den gleichen selbstschädigenden Verhaltensmustern bewegt und dadurch nicht vorwärts kommt. Auch körperlich können sich Blockaden in vielfältiger Weise äußern: Unruhe, Nervosität, Zittern, Schwitzen, Sprachschwierigkeiten, Rückenschmerzen, Verdauungsbeschwerden, Schlaflosigkeit, etc.